From Mageia wiki
Jump to: navigation, search
Drakconf multiflag.png
Weitere Sprachen

Deutsch ; English  ; Español ; Français ; Português(Portugal)


Hinweis

Behobene Einträge werden als "BEHOBEN" gekennzeichnet, sobald eine Aktualisierung veröffentlicht wurde. Sollte bei Ihnen ein Problem auftreten, welches als behoben markiert ist, führen Sie eine vollständige Aktualisierung durch. Bei einigen Problemen muss man sich gegebenenfalls erneut ab-/anmelden oder das System neu starten. Einige sind Installations- oder Aktualisierungsprobleme. Beachtens Sie, dass es ein Tag dauern kann, bis die Aktualisierung auf jeden Spiegelserver vorhanden ist.

Nur erhebliche Probleme mit Paketen, welche in den ISOs enthalten sind, sowie eine breitere Abdeckung bezüglich Upgrades, werden hier aufgeführt. - Wir bieten eine Menge an weiterer Software in den Repositorys.

Ein hier nicht mehr aufgeführtes Problem, wurde möglicherweise behoben und Sie sollten eine vollständige Aktualisierung durchführen.

Schauen Sie sich auch die Abschnitte Bekannte Fehler und Fehler melden an.

Beachten Sie, dass wir diese Seite anhand von, in unserem Bugtracker (z. B. FOR_ERRATA8, IN_ERRATA8, FOR_RELEASENOTES8) gemeldete Probleme, aktualisieren.

Bootvorgang

Siehe Grafik

Live-Abbilder

mga#28768 Beim draklive Handbuch, welches auf den Live-ISOs mitgeliefert wird, fehlt eine Seite, weshalb der Menüeintrag "Aktualisierungen" nicht funktioniert. Die vollständige Anleitung ist unter online verfügbar.

Installations-Abbilder

Absturz nach dem Beenden der Installation

mga#27838 Einige Computer haben fehlerhafte Firmware, was dazu führt, dass das schreiben in den EFI NVRAM, am Ende der Installation, fehlschlägt.

Workaround: Wenn der Bootloader am Ende der Installation eingerichtet wird: Wählen Sie rEFind, anstelle von GRUB, überprüfen Sie, dass "Installieren in /EFI/BOOT" ausgewählt ist und deaktivieren Sie die Option, dass die Daten im NVRAM gespeichert werden sollen "(Neu in Mageia 8)

Netzwerk-Installer

  • Bei einigen UEFI-Systemen, startet die NetInstaller ISO mit einer Fehlermeldung in GRUB: error: ../../grub-core/video/readers/png.c:595 invalid filter value und zeigt das GRUB2 Menü im Text-Modus, anstelle des grafischen Modus. Die Funktionalität wird dadurch nicht eingeschränkt; es ist nur ein kosmetisches Problem. mga#28225
  • Wenn die Quelle der Mageia Installation ein USB-Gerät mit exFAT Dateisystem ist, müssen Sie möglicherweise das USB-Gerät abstecken und neu anstecken, um Zugriff auf die Partition zu erhalten. Kommentar#23 in mga#28371

32-Bit Installer muss sich auf einer DVD befinden, um es als Repository zu verwenden

Nach der Systeminstallation, kann die klassische Installations-ISO als Repository eingebunden werden, um Software zu installieren, ohne eine Internetverbindung zu verwenden.

Die 64-Bit ISO funktioniert sowohl auf einer DVD, als auch auf einem USB-Stick. Die 32-Bit ISO funktioniert nicht von einem USB-Stick aus.

Grafik

AMD

Das beschriebene Problem tritt häufig bei den Live-Medien oder auf das System installierte klassische ISO, auf, wenn die Repositorys für die Systemaktualisierung nicht aktiviert sind. Einige Aktualisierungen verbessern die Situation, einige Fehlerbehebungen wurden mit neueren Kernel behoben und eine Erklärung und ein paar Workarounds weiter unten.

  • Bootprobleme mit einigen Radeon HD GPUs. Beispiel: mga#28154
  • Problem beim Wiederaufnahme des Systems, obwohl der Startvorgang funktioniert hat Beispiel: mga#28863
  • Ältere VGA Anschlüsse funktionieren nicht (Upstream Problem), zum Beispiel, wenn Sie zwei Bildschirme verwenden, von denen einer über eine VGA Verbindung angeschlossen wurde, wird der, welcher über VGA angeschlossen wurde, nicht funktionieren. Beispiel: mga#28817

Erklärungen: Für AMD Grafikkarten, welche auf der Southern Islands Familie (Tahiti, Pitcairn, Oland, Verde, Hainan) und Sea Islands Familie (Kaveri, Bonaire, Hawaii, Kabini, Mullins) basieren, verwenden wir nun den neueren amdgpu-Treiber, anstatt den älteren radeon und wünschen uns Rückmeldungen, ob die Hardware zuverlässig funktioniert oder ob es zu Problemen kommt, siehe oben.

Workaround in beiden, oben beschriebenen Fälle: verwenden Sie den älteren radeon Treiber (wie unter Mageia 7), durch hinzufügen der folgenden Kernel-Befehlszeile:

Für Southern Island Karten: radeon.si_support=1 amdgpu.si_support=0

Für Sea Island Karten: radeon.cik_support=1 amdgpu.cik_support=0

NVIDIA

Nvidia behebt für die 340 Treiberserie keine Sicherheitslücken mehr, weshalb wir den Treiber aus unseren offiziellen Repositorys entfernt haben. Siehe Veröffentlichungshinweise

Desktop-Umgebungen

mga#23929 - Das Verzeichnis "Desktop" unter $HOME wurde nicht bei der Plasma oder MATE Installation übersetzt.

mga#27601 - Der Startvorgang bleibt mit einem schwarzen Bildschirm hängen und der Mauszeiger ist weiterhin bedienbar. Dies liegt anhand einer Änderung des Hostnamens während dem Start von SDDM, welcher von avahi oder dem networkmanager ausgeführt wird, wenn der Hostname localhost lautet. Ein Workaround ist es, einen eigenen Namen für den Hostnamen und vergeben, zum Beispiel mit dem Befehl hostnamectl set-hostname myhost.local.

BEHOBEN mga#28378 - Der SDDM greeter merkt sich nicht die zuvor ausgeführte Sitzung. - Manuelle Behebung, falls das Upgrade vor der Veröffentlichung der Fehlerbehebung durchgeführt wurde : Ändern Sie unter /etc/sddm.conf, in der Zeile {cmd|RememberLastSession=false}}, den Eintrag von false auf true.

Plasma

Wayland kann mit NVIDIAs proprietären Treiber, nvidia-current, verwendet werden. Vergewissern Sie sich, dass "nokmsboot" aus den Kernel-Startparamentern entfernt und "nouveau.modeset=0" vorhanden ist. Beachten Sie mga#27296 - Plasma Wayland session broken, und mga#28365 - Kontrollzentrum startet nicht unter Plasma Wayland. Temporäre Problemlösung: führen Sie als normaler Anwender den Befehl xhost +si:localuser:root aus.

Das Tool Compiz, für Desktop-Effekte, ist nicht mehr kompatibel mit Plasma. Falls Sie es mit Plasma unter Mageia 7 verwendet haben, deaktivieren Sie es im Mageia Kontrollzentrum: Hardware -> Konfigurieren der 3D Desktop Effekte - bevor Sie aktualisieren, und falls Sie Compiz nicht für eine andere Desktop-Umgebung verwenden möchten, deinstallieren Sie es. Nach der Installation/Upgrade von Mageia können Sie die Desktop-Effekte unter Systemeinstellungen (Schiebesymbol im Hauptmenü) Arbeitsplatz -> Arbeitsplatzverhalten -> Desktop Effekte.

Die Dolphin Erweiterung kde-rootactions-servicemenu, welche bei einem Rechtsklick verwendet wurde, wurde entfernt, da diese nicht mehr weiterentwickelt wird und Probleme bereitet.

mga#27147 - Multi-users successive logins, plasmashell no longer runs log on to whatever user after going into sleep

mga#27183 Screenshot wird beim Betätigen der Druck-Taste nicht gestartet - In Mageia fehlen die spectacle integration Einstellungen in den Plasma5 Systemeinstellungen - In einigen Fällen nach der Aktualisierung. Manuelle Behebung: Starten Sie Spectacle, drücken Sie Configure -> Shortcuts. Wählen Sie alle Einträge unter "Spectacle" an, wählen Sie "Default" aus und bestätigen Sie das Pop-Up, welches Sie nach der Änderungsbestätigung fragt mit Ok. Wenn die Druck-Taste trotzdem Spectacle nicht anzeigt, benennen Sie die Datei ~/.local/share/kglobalaccel/org.kde.spectacle.desktop um (zum Beispiel, am Ende des Dateinamens ein "X" einfügen). Es enthält gegebenenfalls vom Nutzer definierte Einstellungen und kann gelöscht werden. Siehe hierzu upstream bug.

BEHOBEN durch Mageia 8 Updates: mga#27362 - startplasma-x11 erstellt Zombie-Prozesse- mga#27362 (viele Pakete), mga#28824 (qtbase), mga#28859 (systemd)

mga#28095 - Änderung des Avatar funktioniert bei der klassischen Mageia 8 Installation nicht, allerdings bei den Live-Medien. Die manuelle Fehlerbehebung findet sich hier.

mga#28287 - Die neue Plasma Oberfläche erlaubt das entsperren von Widgets nicht, wenn ein Upgrade von einer alten Version durchgeführt wurde.

Plasma5 Desktop und Panel Widgets können ab der Plasma Version 5.18 nicht gesperrt/entsperrt werden. Dies bedeutet, dass Widgets, welche vor dem Upgrade gesperrt waren, nach dem Upgrade nicht mehr entsperrt werden können. Vergewissern Sie sich deshalb vor dem Upgrade, dass alle Widges entsperrt sind. Falls Sie gesperrte Widgets nach dem Upgrade entdecken, können Sie diese mit folgendem Befehl entsperren: $ qdbus org.kde.plasmashell /PlasmaShell evaluateScript "lockCorona(false)"

mga#28299 - GTK Anwendungen melden (im Protokoll) über eine fehlende window_decorations.css. - Manuelle Problemlösung.

mga#28342 - Keine Schatten in GTK Menüs bei GTK-Anwendungen unter Plasma. - Wenn als Theme "Breeze" unter Systemeinstellungen ->Anwendungs-Stil -> GNOME/GTK Anwendungs-Stil einrichten eingestellt ist, werden keine Schatten bei einem Rechtsklick bei GTK und bei GTK Menüs angezeigt. Workaround: Das Theme auf "Adwaita" umstellen (welches Voreingestellt ist).

mga#28623 - Alt+F2 führt nicht den Ausführen Befehl durch. - Manuelle Behebung: Unter System Settings : Shortcuts -> System Services -> KRunner *), klappen Sie den Abschnitt KRunner aus *) und aktivieren Sie unter "Default Shortcuts" "Alt+F2". Wenn Sie nach einer Bestätigung gefragt werden, wählen Sie Ja. Bestätigen Sie die Änderung, schließen Sie die Systemeinstellungen und versuchen Sie, ob der Vorgang nun funktioniert. Falls nicht, siehe Bug *) KRunner may be translated to something corresponding to "Run program".

mga#28827 - KDE Connect kann nicht auf die Dateien auf Ihrem Gerät zugreifen. Grund: Wenn Mageia mit der klassischen Installer ISO installiert wurde, ohne die Online-Repositorys zu aktivieren, wird das benötigte Paket sshfs-fuse nicht installiert. Manuelle Behebung: Installieren Sie das Paket sshfs-fuse.

GNOME

Wayland: Als Voreinstellung verwendet GNOME den Wayland Grafikserver. Wayland ist bisher noch nicht vollständig Entwickelt und kann auf einiger Hardware nicht so gut funktionieren. Normalerweiße wird GNOME automatisch in diesem Fall auf den X.org zurückfallen und verwenden, wenn Wayland nicht gestartet werden kann, aber in einigen Fällen kann dies fehlschlagen. Wenn der GNOME-Desktop nach dem Einstellen der Sprache und Lokalisierung nicht startet oder wenn Sie Anzeigefehler feststellen, können Sie versuchen, die Verwendung des X.org Displayserver unter GNOME zu erzwingen, indem Sie nowayland in den Starteinstellungen im Bootmenü (e um die Starteinstellungen zu bearbeiten) hinzufügen.

Netzwerk: Als Voreinstellung wird der NetworkManager Dienst, anstelle der alten Netzwerkverwaltung, verwendet. Sie können das Dropdown-Menü in der rechten oberen Ecke des GNOME-Desktop verwenden um alle nötigen Netzwerkeinstellungen durchzuführen. Für kabelgebundene Verbindungen wird das Netzwerk üblicherweise automatisch konfiguriert und Sie müssen nichts weiteres tun. Für drahtlose Netzwerke müssen Sie grundsätzlich den Zugangspunkt auswählen und, falls dieser mit einem Passwort verschlüsselt ist, das Passwort eingeben. Die Konfiguration des Netzwerkes über das MCC/drakconnect sollte in den meisten Fällen auch funktionieren.

Xfce

mga#24134 - Nach der Anmeldung werden möglicherweise schwarze und weiße Streifen oder interessante Effekte für einige Sekunden angezeigt.

mga#27795 - In Xfce reagiert net_applet (Symbol der Internetverbindung) bei Änderungen des Verbindungsstatus nicht wie gewöhnlich

LXQt

mga#28360 Der Compositor für Transparenz, generell wird Openbox verwendet, war früher compton. Dieser ist veraltet und wurde durch picom ersetzt. Wenn Sie von Mageia 7 aktualisieren, kann die Konfigurationsdatei ~/.config/compton.conf einige inkompatible Parameter enthalten, welche bearbeitet werden müssen. - Oder löschen Sie einfach die Datei. Aktuell bieten wir kein Werkzeug für die Picom Konfiguration an.

Picom schaut nach Konfigurationsdateien in folgender Reihenfolge: ~/.config/picom.conf, ~/.config/compton.conf, /etc/xdg/picom.conf. Dies bedeutet, dass eine angepasste picom.conf unter ~/.config/, für eigene Einstellungen, gespeichert werden, oder unter /etc/xdg/ für eine systemweite Konfiguration. Kopieren Sie aus diesem Grund, für Anpassungen für einzelne Anwender, die Datei von /etc/xdg/picom.conf nach ~/.config/ und bearbeiten Sie diese dort.

Falls Sie stattdessen die compton-conf Konfiguration, ähnlich wie unter Mageia 7, verwenden möchten, installieren Sie die compton-conf rpm und kopieren Sie anschließend die /usr/share/compton-conf/compton.conf.example und bearbeiten Sie diese wie unten beschrieben.

Wie man die compton Einstellungen bearbeitet, damit diese zu picom kompatibel sind: Ändern Sie den Namen von ~/.config/compton.conf zu {file|picom.conf}} und deaktivieren Sie die Zeilen, welche mit no_dnd_shadow, no_dock_shadow, clear shadow, menu_opacity, alpha_step, paint-on-overlay beginnen, indem Sie ein # voranstellen. Beginnen Sie die Zeile mit vsync read vsync = false; und ersetzen Sie die vollständige Zeile mit glx-swap-method mit use-damage = true; .

Um Picom zu starten: Mageia -> Accessories -> picom. Damit Picom automatisch beim Start ausgeführt wird: LXQt configuration center -> LXQt settings -> Session Settings -> Autostart -> Add Name: Picom, Command: picom.

Etwas Unterstützung, falls benötigt: 1) Starten Sie picom aus einem Terminal und schauen Sie sich die Ausgabe an. Beenden mit Strg+C. 2) /etc/xdg/picom.conf enthält Kommentare.

---

BEHOBEN für neue Anwender: mga#28407 Voreingestelltes Terminal in pcmanfm sollte qterminal sein, nicht xterm. Manuelle Behebung für bestehende Anwender, bei bereits durchgeführten Aktualisierungen oder Installationen: Verwenden Sie die pcmanfm-qt Dateizuordnungs GUI. (Unsere generelle Vorgabe ist es, Benutzervorlieben nicht zu forcieren.)

Software

Firefox ESR

Durch eine AktualisierungBEHOBEN mga#29064 - Ein Fehler beim erstellen des Pakets verursachte verschiedene Probleme auf einigen Webseiten. Behoben, zum Beispiel mga#27374, mga#28359.

Beachten Sie, dass einige Webseiten die Firefox ESR Version (selbst die Upstream Version) nicht akzeptieren und eine nicht-ESR Version voraussetzen. Sie können dabei helfen, die Betreiber der problematischen Webseiten zu informieren, dass Firefox ESR zwar nicht mit den neusten Features ausgeliefert wird, jedoch die aktuellsten Sicherheits- und Sabilitätsverbesserungen enthält.

Eine Möglichkeit dies zu umgehen ist es, den User Agent zu ändern, um ein non-ESR Firefox vorzugaukeln. Alternativ können Sie die non-ESR Version installieren, zum Beispiel als Flatpak.

Flatpak

Plasma Discover und GNOME-Software bevorzugen Flatpak gegenüber Mageia RPM-Pakete.

Mageia Willkommen

mga#28328 - Steam kann nicht über die "ein Klick" Schaltfläche, im Mageia Welcome Screen, installiert werden, wenn 32-Bit Repositorys nicht aktiviert sind, wie das in den Voreinstellungen der Fall ist. - 32-Bit Repositorys müssen aktiviert werden um die Installation abzuschließen.

BEHOBEN durch ein Mageia 8 Update mga#28806 - MageiaWelcome MCC Tabs werden in den Sprachen chinesisch und japanisch fehlerhaft dargestellt.

USB-Verbindung mit dem Smartphone

'Android, MTP: mga#28216. Die libusb Pakete wurden aktualisiert, um zurückportierte Fehlerbehebungen aus Upstream anzubieten, welche die USB-Verbindung von Android Smartphones verbessern. Wie Sie wissen gibt es eine große Variation an Android-Geräten. - Sollten weiterhin Probleme auftauchen, versuchen Sie eine andere Methode, um Ihr Smartphone mit Ihrem System zu verbinden, wie zum Beispiel über das WLAN, mit kdeconnect-kde (funktioniert für verschiedene Desktop-Umgebungen und bietet mehr Möglichkeiten, als nur den Datentransfer) oder die serverlose Datenübertragung, wie zum Beispiel Syncthing oder einen Cloud-Dienst. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Wiki-Seite Datenübertragung mit Android-Geräten.

iPhone: mga#28669 usbmuxd fehlt auf dem System. Workaround: Installieren Sie usbmuxd manuell

Verschiedene Software

mga#9683 - LibreOffice Sprachpakete für chinesisch und portugiesisch-brasilianisch werden nicht installiert. Manuelle Behebung: installieren Sie diese manuell.

mga#28963 - Das LibreOffice Paket libreoffice-emailmerge und das Task-Paket libreoffice sind nicht installiert, wenn von den klassischen ISO-Abbilder installiert wurde. Manuelle Behebung: installiere libreoffice.

mga#22425 - Draksnapshot kann nicht gestartet werden.

mga#27340 - FreeCAD Die GUI wird nicht angezeigt. Manuelle Behebung: löschen Sie die Datei ~/.mozila/plugins/mozplugger0.so, welche beim Upgrade von Mageia 7 auf Mageia 8 übrig geblieben ist.

mga#28097 - xviewer mit Speicherzugriffsverletzung

BEHOBEN durch eine Aktualisierung mga#28363 - VLC stürzt beim öffnen einer MKV Datei ab, wenn das Video den AV1 Codec verwendet

mga#28683 - OGMRip kann nicht gestartet werden. Das Problem wurde auch bei anderen Distributionen festgestellt.

Wine fehlen ein paar Abhängigkeiten für die 32-Bit Bibliotheken. (Betrifft auch PlayOnLinux.) Manuelle Behebung und weitere Tipps finden Sie hier. mga#28814, mga#28840

Sicherheit

Starten des Systems mit verschlüsselten Partitionen

mga#19800 - CVE-2016-4484 Fehlgeschlagene Anmeldeversuche beim Eingeben des Passworts, bei einer mit LUKS verschlüsselten Partition, führen dazu, dass man in der Shell landet.

Anwender, welche Ihr System absichern möchten, müssen folgendes tun:

  • ein BIOS Passwort setzen
  • ein GRUB Passwort setzen
  • “rd.shell=0” in die Kernel-Befehlszeile einfügen

Verschiedenes

Hibernation / Tiefschlaf

mga#28528 - Aus dem Tiefschlaf-Modus aufwachen, anstelle eines Neustarts durchführen. Upstream Bug. Manuelle Behebung: Siehe unseren Bugreport.

Netzwerk

Software herunterladen

Bei einigen Anwendern schlägt die voreingestellte Methode zum herunterladen fehl. Workaround: Führen Sie drakrpm-edit-media, über das Mageia Kontrollzentrum, im Abschnitt Software verwalten -> Paketquellen für Installation und Aktualisierung einrichten, aus. Unter Optionen -> Globale Einstellungen, setzen Sie das "Zu benutzendes Downloadprogramm" auf "wget". mga#24362

Drucken

Drucken aus einer GTK-Anwendung

mga#28758 - Upstream Fehler in der Sandbox führt dazu, dass das Drucken in gtp Anwendungen, wie Evolution, nicht funktioniert. Workaround, Links zum Upstream und weitere Informationen, entnehmen Sie dem ersten Eintrag in der Bugmeldung.

Drucker wird doppelt angezeigt - kein Fehler

Sie sehen eventuell Ihren Drucker zwei Mal. Dies liegt daran, dass alle verfügbaren Drucker sowohl vom lokalen CUPS Server (localhost), sowie alle mit dem CUPS Server verbundenen Drucker, angezeigt werden. Wen nun ein Drucker in einem Netzwerk freigegeben wurde, was die Voreinstellung ist, wird dieser als zwei Drucker, auf dem Computer angezeigt, an dem dieser freigegeben wurde. Diese Verhaltensweise ist nicht Mageia spezifisch.

Workaround: Stellen Sie CUPS so ein, dass die Drucker-Warteschlange, in Ihrem lokale Netzwerk, nicht freigegeben wird, wenn Sie diese nicht auf einem anderen Computer benötigt wird. Dies ist unter Mageia Kontrollzentrum, Hardware > Drucker menu Server -> Einstellungen

Shell / Terminal

"bracketed paste" Modus verändert Kopieren und Einfügen =

Als Voreinstellung ist in readline 8.1, der sogenannte, "bracketed paste" Modus aktiv, welches zum Beispiel für die Bash-Shell effektiv ist. Dies bedeutet, dass wenn etwas in das Terminal kopiert wird, der kopierte Text in unsichtbaren, geschlossenen Escape-Zeichen gesetzt wird: \e[200~ und \e[201~
Der sichtbare Effekt ist, dass es den Hintergrund und den Vordergrund für den eingefügten Text ändert und auch ein Tastendruck oder ein Klick mit der Maus benötigt wird, um den eingefügten Text auszuführen.
Für weitere Informationen darüber, schauen Sie sich die Seite bracketed paste mode an.

Dies kann für die Bash deaktiviert werden, indem man bind 'set enable-bracketed-paste off' in ~/.bashrc hinzufügt und ~/.bashrc als Quelle setzt oder eine neue Bash-Shell startet.

Angeblich soll es auch möglich sein, dieses Verhalten, durch hinzufügen der Zeile set enable-bracketed-paste off in ~/.inputrc, zu deaktivieren, jedoch scheint dies keinen Effekt zu haben.

Upgrade-Probleme

Vergewissern Sie sich, dass Sie eine der Beschreibungen, bezüglich des Upgrades, in den Veröffentlichungshinweisen befolgen. Verhindern Sie eine Störung durch den Bildschirmschoner! mga#25251

Tracker Bug bezüglich Probleme beim Upgrade.

Wenn das Upgrade fehlschlägt

Fall Sie Ihr System nicht in einen lauffähigen Betrieb bekommen, starten Sie von einer klassischen ISO und führen Sie ein Upgrade durch. Beachten Sie, dass Sie die Partitionen nicht formatieren. Wichtig: Sie müssen alle Update-Repositorys aktivieren, welche auch beim vorherigen Upgrade oder der vorherigen Mageia Veröffentlichung aktiv waren. Beachten Sie auch, dass die klassische ISO keine unfreien Treiber verwendet, wodurch möglicherweise ein kabelgebundenes Netzwerk (LAN) benötigt wird. Falls dies nicht durchgeführt werden kann, versuchen Sie stattdessen die Nonfree-Version der ISO des Netzwerkinstallers - diese bietet erweiterte WLAN Unterstützung. Für weitere Einzelheiten, schauen Sie sich den Abschnitt verfügbare Installationsmedien an.

Falls alle Upgradeversuche fehlschlagen, führen Sie eine Neuinstallation durch und behalten Sie die bestehende /home Partition (diese nicht formatieren).

Es wird kein Upgrade im Applet angeboten

Neuigkeit: aktiviert am 04.04.2021

Das Applet, in der Systemleiste, teilt normalerweise mit, sobald eine Aktualisierung für Ihr System zur Verfügung steht, als auch, dass Sie ein Upgrade auf eine neue Mageia Veröffentlichung durchführen können.

Für gewöhnlich legen wir eine Verzögerung für diese Meldung fest, um gefundene Probleme, welche von Anwendern, welche bereits vorher auf die neue Mageia Veröffentlichung aktualisiert haben, zu beheben. Warten Sie einfach etwas ab, oder führen Sie ein Upgrade anhand der,in den Veröffentlichungshinweise, beschriebenen Möglichkeiten durch.

Upgrade mit Verwendung von DNF durchführen

Zusätzliche, installierte, Kernel Varianten - DNF verwendet, gegenüber dem Installer, eine andere Methode um die Kernel-Art auszuwählen. Dies kann dazu führen, dass das System zuvor den Desktop-Kernel verwendet hatte und nach dem Upgrade sowohl der Desktop-, als auch der Server-Kernel, installiert werden und der Server-Kernel verwendet wird. Manuelle Behebung: Wählen Sie neim Startvorgang den Desktop-Kernel manuell aus und deinstallieren Sie anschließend den Server-Kernel. mga#28272

PHP7 Unterstützung verworfen

Mageia 8 bietet kein PHP7 an. Dies kann Probleme bei Software verursachen, welche nicht mit PHP8 kompatibel sind.

Beispiele:

Workaround: Sie haben eventuell die Möglichkeit PHP7 selbst zu kompilieren, siehe unser Forum.

Entfernte Pakete

Sehen Sie hierzu am Ende der Veröffentlichungshinweise

VirtualBox

Es gibt keinen 32-Bit VirtualBox Host mehr.

Nicht benötigte Pakete

Nach dem Upgrade stellen Sie womöglich fest, dass eine Menge nicht benötigte Pakete installiert sind (Gemeldet als orphans, oder Sie können nicht direkt sehen, wofür diese installiert sind.)

Seien Sie vorsichtig - diese könnten benötigt werden:

Der Nutzer hat gegebenenfalls Software von einem Drittanbieter installiert, welche die Module in diesen lib Paketen benötigt oder es werden alte Pakete benötigt, die keine lib Pakete sind. Die Drittanbietersoftware wird gegebenenfalls von den Quellen kompiliert oder sind manuell kopierte Binärdateien - nicht installiert über rpm, wodurch die Paketverwaltung diese nicht kennt. Auch wenn Sie zwischen DNF und urpmi wechseln werden die orphans nicht getrackt.

Solange die alten Pakete nicht in Konflikt mit den neuen Paketen sind, müssen wir den Anwender entscheiden lassen, welche alten Pakete nicht mehr benötigt werden und diese dann manuell zu deinstallieren (Falls Sie dies tun, behalten Sie ein Protokoll der deinstallieren Pakete).

Sie werden bemerken, dass der Updater nicht nur alte Pakete behält, sondern auch entsprechende Mageia-Versionen dieser installiert - sehen Sie es als Service an.


Selbst bei einer neuen Installation eines Paketes werden mehrere Versionen oder Alternativen Varianten einiger Pakete installiert werden. Diese Pakete werden nicht benötigt und sind nur vorgeschlagene oder empfohlene Pakete, weshalb diese orphans sind, sobald diese installiert wurden.

Für weiterführende Informationen, schauen Sie unter Pakete entfernen.

Verschiedene Upgrade-Probleme

Für Optimus / Mageia Prime muss möglicherweise mageia-prime-uninstall, gefolgt von mageia-prime-install ausgeführt werden. Siehe https://bugs.mageia.org/show_bug.cgi?id=24967#c45 dieser Kommentar] und unsere Mageia Prime Wiki-Seite United Kingdom.png.

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28007 - Beim Upgrade von Mageia 7 auf Mageia 8 kommt es zu einem Paketkonflikt, zwischen llvm-11.0, aus Mageia 8, mit den llvm-devel Paketen aus Mageia 7

mga#28018 - Google Earth Pro - Schaue hierfür auf unsere Wiki-Seite Google EarthUnited Kingdom.png, wie man es unter Mageia 8 (und Cauldron) installiert.

mga#28352 - KiCAD kann die Hardwarebeschleunigung nicht aktivieren. Workaround: Verwenden Sie Flatpak.

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28419 - boomaga, virtueller Drucker: Die Mageia 7 Version bleibt nach dem Upgrade installiert - neben den neu installierten Mageia 8 Paketen. Manuelle Behebung: Deinstallieren Sie das Mageia 7 Paket. Falls die Deinstallation fehlschlägt: als root rpm -e --noscripts boomaga-3.0.0-1.mga7 - oder lassen Sie die Pakete installiert - es funktioniert auch, wenn beide installiert sind... Falls Sie feststellen, dass der Boomaga Drucker aus Ihrer Druckerauswahl verschwunden ist, konfigurieren Sie ihn erneut unter Mageia Kontrollzentrum Hardware -> Einrichten des Druckers/der Drucker, der Druckerwarteschlagen, .... Beachten Sie, dass, wenn die Mageia 7 und Mageia 8 Version, der Boomaga Pakete, gleichzeitig installiert sind, dieses Problem auch bei zukünftigen Boomaga und Mageia Aktualisierungen auftreten wird.

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28479 - Paketkonflikte beim Upgrade von Mageia 7 auf Mageia 8 mit dem Paket batik

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28481 - npm hat eine höhere Veröffentlichungsversion in Mageia 7, als unter Mageia 8, was zu Upgradeproblemen führt.

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28485 - mythtv: Upgrade von Mageia 7 auf Mageia 8 schlägt, aufgrund von Dateikonflikte, fehl.

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28503 - php-json gehört zu Mageia 7 und mach PHP in Mageia 8 nicht verwendbar - php-json ist nun gebündelt = Es gibt keine Erweiterungen mehr. Manuelle Problembehebung:, für die Anwender, die bereits die Aktualisierung nutzen: Entfernen Sie das php-json Paket.

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28522 - Dateikonflikte mit opencv-devel verursachen Kaskadierungsfehler während dem Upgrade von Mageia 7 auch Mageia 8

mga#28550 - Wenn die UID 500 ist, enthält die Variable $PATH nicht den Eintrag /usr/games, wodurch games can't be launched bzw. Spiele kann nicht gestartet werden. Dies betrifft Systeme, welche damals mit Mageia 6, oder älter, installiert wurden und auf neuere Mageia Veröffentlichungen aktualisiert wurden, oder wenn die UID manuell auf einen Wert < 1000 gesetzt wurde. Dies kann nicht in allen Fällen auf einem sicheren Weg erfolgen. Schauen Sie sich den Bugreport an, um Ideen zu finden, wie man das Problem behebt und fragen Sie in unseren Foren, falls Sie weiterführende Hilfe benötigen.

BEHOBEN durch eine Aktualisierung von Mageia 8: mga#28636 - python3-gdal-3.1.3-7.mga8 führt zu einem Konflikt mit der Datei aus dem Paket lib(64)gdal-devel-2.4.3-1.1.mga7

BEHOBEN durch eine Mageia 8 Aktualisierung mga#28679 - Aktualisierung von 7 auf 8 (DNF/CLI) schlägt am Mageia 8 Paket CairoSVG fehl, da es einen Konflikt mit cairosvg von Mageia 7 verursacht.

mga#28724 - mgaapplet upgrade: fragt, wohin alle Pakete zu erst heruntergeladen werden sollen, aber beachtet weder das Zielverzeichnis des Downloads, noch "alle zuerst".

mga#28743 - Die LibreOffice Hilfe funktioniert nicht. (selten) Manuelle Behebung: Lösche ~/.config/libreoffice und Ihre Einstellungen werden auf die Standardeinstellung zurückgesetzt. - Oder - Workaround: Löschen Sie das Paket libreoffice-help-<language> und Libreoffice wird die Hilfe in Ihrem Internetbrowser öffnen.

mga#28914 - Einige Gimp Plug-ins fehlen, welche in Mageia 7 vorhanden waren.

Cryptsetup

Dies tritt selten auf, aber um auf der sicheren Seite zu sein:

Anwender, welche cryptsetup verwenden, sollten nach dem Upgrade von Mageia 7 auf Mageia 8 und dem installieren der Aktualisierungen, den folgenden Befehl als root ausführen : dracut -f /boot/initrd-5.10.55-server-1.mga8.img 5.10.55-server-1.mga8 bevor das System neu gestartet wird! (Ersetzen Sie bei dem Befehl die Kernelversion mit der, die Sie in Mageia 8 installiert haben.) Dies ist um sicherzugehen, dass die initrd die richtige Version des cryptsetup Pakets enthält, welches möglicherweise nicht der Fall ist, wenn das cryptsetup Paket installiert wurde, nachdem der Upgradevorgang den dracut Befehl ausgeführt hatte. Siehe mga#29316 für Details. Falls Sie bereits einen neustart durchgeführt hatten und der Neustart fehlschlägt, versuchen Sie den Mageia 7 (mga7) Kernel zu starten, welcher weiterhin im Rettungsmodus vorhanden ist.

Samba

BEHOBEN durch eine Mageia 7 Aktualisierung mga#28042 - Beim Upgraden auf MGA8: ERROR:'script' failed for samba-client-4.10.18-1.1mga7.x86_64. In den meisten Fällen, können Sie die Fehlermeldungen vernachlässigen.