From Mageia wiki
Jump to: navigation, search
Drakconf multiflag.png
Weitere Sprachen

Deutsch ; English  ; Español ; Français ; Português(Portugal)


Hinweis

Diese Seite ist Teil der Veröffentlichungshinweise. Beachten Sie, dass wir Probleme, welche uns in unserem Bugtracker (z. B. https://bugs.mageia.org/buglist.cgi?keywords=8beta1], [1], etc.) gemeldet wurden, hier hinzufügen.

Bootvorgang

Live-Abbilder

Installations-Abbilder

32-Bit Installer muss sich auf einer DVD befinden, um es als Repository zu verwenden

Nach der Systeminstallation, kann die klassische Installations-ISO als Repository eingebunden werden, um Software zu installieren, ohne eine Internetverbindung zu verwenden.

Die 64-Bit ISO funktioniert sowohl auf einer DVD, als auch auf einem USB-Stick. Die 32-Bit ISO funktioniert nicht von einem USB-Stick aus.

Grafik

NVIDIA

Nvidia behebt für die 340 Treiberserie keine Sicherheitslücken mehr, weshalb wir den Treiber aus unseren offiziellen Repositorys entfernt haben. Siehe Veröffentlichungshinweise

Desktop-Umgebungen

GNOME

1) Als Voreinstellung verwendet GNOME den Wayland Grafikserver. Wayland ist bisher noch nicht vollständig Entwickelt und kann auf einiger Hardware nicht so gut funktionieren. Normalerweiße wird GNOME automatisch in diesem Fall auf den X.org zurückfallen und verwenden, wenn Wayland nicht gestartet werden kann, aber in einigen Fällen kann dies fehlschlagen. Wenn der GNOME-Desktop nach dem Einstellen der Sprache und Lokalisierung nicht startet oder wenn Sie Anzeigefehler feststellen, können Sie versuchen, die Verwendung des X.org Displayservers unter GNOME zu erzwingen, indem Sie nowayland in den Starteinstellungen im Bootmenü (e um die Starteinstellungen zu bearbeiten) hinzufügen.

2) Als Voreinstellung wird der NetworkManager Dienst, anstelle der alten Netzwerkverwaltung, verwendet. Sie können das Dropdown-Menü in der rechten oberen Ecke des GNOME-Desktop verwenden um alle nötigen Netzwerkeinstellungen durchzuführen. Für kabelgebundene Verbindungen wird das Netzwerk üblicherweiße automatisch konfiguriert und Sie müssen nichts weiteres tun. Für drahtlose Netzwerke müssen Sie grundsätzlich den Zugangspunkt auswählen und, falls dieser mit einem Passwort verschlüsselt ist, das Passwort eingeben. Die Konfiguration des Netzwerkes über das MCC/drakconnect sollte in den meisten Fällen auch funktionieren.

Upgrade-Probleme

Upgrade mit Verwendung von dnf durchführen

Kernel flavour

DNF verwendet, gegenüber dem Installer, eine andere Methode um die Kernel-Art auszuwählen. Dies kann dazu führen, dass das System zuvor den Desktop-Kernel verwendet hatte und nach dem Upgrade sowohl der Desktop-, als auch der Server-Kernel, installiert werden und der Server-Kernel verwendet wird. Eine einfache Behebung hierfür ist es, beim Startvorgang den Desktop-Kernel manuell auszuwählen und anschließend den Server-Kernel zu deinstallieren.